Unterschiede Lite und Pro Version

Generelles

Werbung

Innerhalb der Pro Version wirst Du nicht durch Werbung gestört.

Cache Solver

Der Cache Solver bietet die Möglichkeit korrigierte Koordinaten und persönliche Notizen einzugeben und an geocaching.com zu versenden. Es können hier auch Bilder zu einem Geocache oder direkt zu einer Stage aufgenommen und gespeichert werden, z.B. zur Erinnerung was auf dem Zettel der einzelnen Stages stand. Zudem ist es möglich Variablen von Multi-Geocaches strukturiert einzugeben.

Annäherungsalarm

Auf dem Weg zum nächsten Geocache oder zur nächsten Stage kannst Du das iPhone in der Tasche lassen. Im Hintergrund wird der Abstand zum aktuellen Ziel verfolgt. Sobald Du diesem näher kommst, wird eine Notification erstellt. Insofern Du eine Apple Watch hast, zeigt diese Dir die Meldung an.

Safari Extension

Die Safari Extension erkennt GC-Codes auf Webseiten und fügt einen Link zu Looking4Cache in die Webseite ein. Hierzu muss die Extension auf der jeweiligen Seite kurz gestartet werden. Dadurch ist es möglich, Geocaches ohne das kopieren des GC-Codes z.B. von coord.info in der App zu öffnen.

Eigene Links

Du kannst Links zu anderen Apps und Webseiten selbst konfigurieren. Diese können dann entweder innerhalb eines Geocaches oder im Bereich ‚Navigation‘ verwendet werden. Darüber ist es z.B. möglich andere Apps zu starten und den GC-Code und die Koordinaten zu übergeben oder einen Geocache per WhatsApp zu teilen.

Events in den Kalender eintragen

Für Events kannst Du ganz einfach Kalendereinträge erstellen. Dabei werden die Koordinaten des Events und der Text des Listings automatisch eingetragen.

Geocaches Suche anhand einer Adresse

Bei der Suche nach Geocaches ist es möglich die Koordinaten anhand einer Adress-Suche zu füllen. Praktisch wenn Du Geocaches weiter weg suchst.

 

Karten

Offline Karten (Topo Vektor Karten)

Die wohl mächtigste Funktionen der Pro Version, die in dieser Form keine andere iOS Geocaching Apps bietet. Es können Regionen oder sogar ganze Länder innerhalb der App geladen und danach offline verwendet werden.
Die Karten basieren auf OpenStreet mit allen Details und enthalten zusätzliche Höhenlinien. Die Karten werden ein mal pro Monat für die gesamte Welt aktualisiert.

Offline Karten (Tiles)

Du kannst in Programmen wie MOBAC eigene Offline Karten erstellen und in L4C verwenden. Hierdurch ist es auch möglich recht spezielle Karten (Satellitenbilder, regionale Topo Karten) offline zu verwenden.

Eigene Karten

Du kannst innerhalb der Konfiguration Karten (Tile Server) selbst konfigurieren. Im Internet gibt es sehr viele spezielle und regionale Karten, die dadurch in Looking4Cache online verwendet werden können.

Google Maps Satellitenbild

Das Satellitenbild von Google kann über die aktuelle Karte eingeblendet werden. Über einen Schieberegler kann dessen Deckkraft verändert werden, damit die andere Karte durchscheint.

Live Map

Du kannst Geocaches auch ohne eine vorherige Suche oder einen GPX Import anzeigen. Die Live Map lädt die Geocaches des aktuellen Kartenausschnitts automatisch nach. Sehr interessant ist diese Funktion, wenn z.B. während dem Autofahren die Verfolgung der eigenen Position aktiviert ist.

 

Logs

Logs mit Bildern

Beim erstellen eines Logs ist es möglich ein Bild anzuhängen.

Trackable Auto-Log

Wenn Du Trackables hast, die Dich ständig begleiten und vielleicht als eine Art Kilometerzähler dienen, ist diese Funktion sehr praktisch. Pro Trackable im eigenen Inventar kann eingestellt werden, ob dieser automatisch geloggt werden soll. Loggst Du einen Geocache als Gefunden, wird automatisch der Trackable als besucht geloggt.

Eigene Logs anzeigen

Für Deinen eigenen Benutzer können die erstellen Logs in chronologischer Reihenfolge angezeigt werden. Inklusive der angehängten Bilder.

Logs im Querformat schreiben

Falls Du lieber die größere Tastatur des Querformats nutzt, in der Pro Version ist dies zum Schreiben von Logs möglich.

 

Geocache Listen

Mehrfachauswahl von Listen

Du kannst mehrere Listen gleichzeitig Laden. Je nachdem wie Du Deine Listen organisierst, kann dies sehr hilfreich sein. Dadurch muss nicht ständig zwischen Listen hin und her gewechselt werden.

Neue Liste anhand Filter erstellen

Du kannst gefilterte Ergebnisse direkt als neue Liste speichern. Dadurch erhöht sich das Potenzial der Filterfunktionen enorm.

 

GPX und GGZ

Import aus Mails und anderen Apps

Looking4Cache Pro verwendet die ‚Öffnen in..‘ Funktion von iOS. Dadurch können GPX Dateien direkt aus Mails oder anderen Programmen wie Dropbox oder Safari heraus importiert werden. iTunes zum kopieren ist dadurch nicht mehr notwendig.

GGZ Import

Wenn Du eine Masse an Geocaches auf einmal aus Programmen wie GSAK importieren möchtest, kannst Du auch das GGZ Format von Garmin verwenden.

Export von GPX Dateien

Du kannst die aktuell angezeigten Geocaches oder auch ganze Listen als GPX Dateien exportieren. Diese kannst Du entweder in anderen Apps öffnen oder per Mail versenden. Handelt es sich um eine kleinere Anzahl von Geocaches, wird in die Mail auch eine Übersicht der Geocaches mit den wichtigsten Funktionen eingefügt.

17 Kommentare