FAQ

Korrigierte Koordinaten (3)

Korrigierte Koordinaten & GPX

Wurde ein Cache mit korrigierten Koordinaten durch eine Pocket Query importiert, wird nicht angezeigt das es sich um korrigierte Koordniaten handelt.

Dies kommt daher, dass die Information, dass es sich um korrigierte Koordinaten handelt, in der GPX Datei nicht enthalten ist. Bei GPX Dateien werden einfach die originalen Koordinaten mit den korrigierten überschrieben.

In GPX Dateien von GSAK und iCaching wird die Information mitgegeben, dass es sich um korrigierte handelt. Bei diesen Dateien erkennt Looking4Cache das es sich um korrigierte Koordinaten handelt.

Um zu sehen, welche Geocaches korrigierte Koordinaten haben, kannst die komplette Liste aktualisieren (Mit der Option ‚Alle Daten‘).

Icon mit orangen Haken

Dieses Symbol zeigt, dass die korrigierten Koordinaten aus einer GPX Datei von GSAK oder iCaching stammen. Es weist darauf hin, das die korrigierten Koordinaten ggf. nicht auf geocaching.com vorhanden sind.

Wird der Geocache aktualisiert, merkt Looking4Caches dies und behält dennoch die korrigierten Koordinaten.

Willst Du die korrigierten Koordinaten an geocaching.com übermitteln, kannst Du den Cache Solver des jeweiligen Caches öffnen und den Haken bei ‚Upload‘ setzen.

Korrigierte Koordinaten werden nicht angezeigt

Werden auf geocaching.com oder in Looking4Cache eingegebene Koordinaten beim erneuten laden des Geocaches nicht angezeigt kann es zwei Ursachen haben. Entweder wurde der Geocache über eine GPX Datei importiert (siehe anderer FAQ Eintrag) oder es wurden nicht die vollen Daten des Geocaches geladen. Die korrigierten Koordinaten werden bei der Suche nur berücksichtigt, wenn die Option ‚Alle Daten‘ aktiviert wurde.

geocaching.com (3)

Authentifizierung bei geocaching.com funktioniert nicht

Prüfe bitte die Internet Einstellungen von iOS. Gehe hierzu in den Einstellungen in den Bereich ‚Safari‘. Die Option ‚Kein Tracking‘ sollte deaktiviert sein und bei ‚Cookies blockieren‘ sollte entweder ‚Von besuchten Seiten erlauben‘ oder ‚Immer erlauben‘ eingestellt sein.

Bis die Authentifizierungsseite von geocaching.com geladen wird, kann es je nach Serverauslastung bei Groundspeak etwas dauern. Habe auf der ‚braunen Warteseite‘ also etwas Geduld.

Falsches Log-Datum

Logs auf der Homepage von geocaching.com werden in der Zeitzone von Seattle (PST) angezeigt. Wenn Du aus einer anderen Zeitzone heraus einen Log erstellst, kann es sein das dieser auf der Homepage von GC am falschen Tag angezeigt wird, jedoch in L4C und anderen Programmen am richtigen Tag.

Dies ist z.B. der Fall, wenn in Deutschland (GMT+1) vor 8 Uhr ein Logeintrag erstellt wird.

Würden in L4C die Logeinträge automatisch anhand unserer Zeitzone verschoben werden, würde es zwar auf der GC Homepage korrekt angezeigt, aber die Daten im Hintergrund wären falsch. Diese Daten werden wiederum anderen Programmen anhand der Live API und von GPX Dateien bereitgestellt. Je nachdem, wie das andere Programm mit den Zeitzonen umgeht, wird es dort dann korrekt angezeigt.

Da es wahrscheinlich ist, das die GC Homepage irgendwann  umgestellt wird und das Datum anhand der Zeitzone konvertiert wird, halte ich es für richtig aus Sicht von L4C den richtigen Zeitpunkt zu übergeben.

Ihr habt die Möglichkeit, die Uhrzeit des Logeintrags zu verändern. Dadurch könnt Ihr Logs (z.B. in Deutschland vor 8 Uhr) mit einer anderen Zeit absenden. Somit liegt die Entscheidung, ob Ihr lieber korrekte Zeitpunkte in der Datenbank (und damit auch in den meisten anderen Apps und Programmen) haben wollt, oder ob es auf der GC Homepage korrekt angezeigt werden soll.

Premium Benutzer Status wird nicht erkannt

Wenn Du einen Premium Zugang bei geocaching.com erworben hast, bekommt Looking4Cache dies nicht sofort mit.

Gehe in der Konfiguration in ‚Benutzer verwalten‘ und öffne dort Deinen Benutzer. Verwende die Schaltfläche ‚Aktualisieren‘ im Bereich ‚Status Benutzer‘. Der Status sollte von ‚Basic‘ auf ‚Premium‘ wechseln.

GPX & Pocket Queries (5)

Träge nach Import einer GPX Datei

Nachdem die Caches importiert wurden, werden die GCVote Bewertungen geladen. Es werden immer 100 Bewertungen auf einmal geladen und danach 2 Sekunden paisiert. Das beim Ermitteln der Bewertungen Pausen eingelegt werden, ist mit dem Betreiber von GCVote so angesprochen, um die Server nicht unnötig zu belasten.

Dies bremst die App natürlich etwas aus. Das Ermitteln der Bewertungen wird pausiert, wenn Du etwas in L4C machst (z.B. durch die Liste der Caches scrollst oder einen Cache öffnest). Das beste ist, Du lässt nach dem Import der PQ oder GPX Datei das Gerät so lange liegen, bis alle Bewertungen ermittelt wurden.

Wenn Du nicht willst, das GCVote Bewertungen geladen werden, kannst Du dies in der Konfiguration unter „Downloads“ deaktivieren.

Keine Bilder enthalten

In GPX Dateien sind keine Informationen über Bilder enthalten. Daher sind bei Caches, die Du über eine PQ geladen hast, keine Bilder enthalten.

Korrigierte Koordinaten & GPX

Wurde ein Cache mit korrigierten Koordinaten durch eine Pocket Query importiert, wird nicht angezeigt das es sich um korrigierte Koordniaten handelt.

Dies kommt daher, dass die Information, dass es sich um korrigierte Koordinaten handelt, in der GPX Datei nicht enthalten ist. Bei GPX Dateien werden einfach die originalen Koordinaten mit den korrigierten überschrieben.

In GPX Dateien von GSAK und iCaching wird die Information mitgegeben, dass es sich um korrigierte handelt. Bei diesen Dateien erkennt Looking4Cache das es sich um korrigierte Koordinaten handelt.

Um zu sehen, welche Geocaches korrigierte Koordinaten haben, kannst die komplette Liste aktualisieren (Mit der Option ‚Alle Daten‘).

Anzahl FP wird als Fragezeichen angezeigt

Dieser Cache wurde von einer GPX Datei eingelesen. In Pocket Queries sind keine Informationen über Favouriten Punkte enthalten. Daher wird nur ein Fragezeichen angezeigt.

Munzee importieren

Es gibt Webseiten bei denen Ihr GPX Dateien mit Munzee erstellen könnt. Beispiele dafür sind munzeeclub.de und dfx.at.

Diese GPX Dateien kannst Du in L4C importieren, insofern Du bei der Erstellung ‚Groundspeak Extensions‘ bzw. ‚GS Extensions‘ angehakt hast. Die Munzee werden dann zwar wie Geocaches in der App behandelt, werden aber zumindest auf der Karte angezeigt.

Karten (2)

Kompass funktioniert nicht

Wenn der Kompass nicht funktioniert, prüfe ob Deine iOS Einstellungen korrekt sind. Gehe Hierzu in „Einstellungen > Ortungsdienste > Systemdienste (ganz unten)“ und prüfe ob „Kompasskalibrierung“ aktiviert ist.

Icon von der Karte entfernen

In Looking4Cache können Aktionen per Drag&Drop aus der Aktionsliste auf der Karte abgelegt werden. Um eine solche Aktion wieder zu entfernen, scrolle in der Aktionsliste (öffnen über den Schraubenschlüssel) ganz nach unten. Ziehe dann den Papierkorb per Drag&Drop auf das zu entfernende Icon.

Tips (4)

Koordinaten eines Wegpunkts eingeben

Öffne innerhalb des Caches den Bereich ‚Wegpunkte‘ und tippe oben rechts auf die Stecknadel mit dem Plus-Zeichen.

Schnell ein Ziel setzten

Innerhalb der Cache Details kannst Du das Cache-Typ-Symbol antippen um den Cache als Ziel zu setzen. In der Wegpunkte-Liste funktioniert das auch.

Beispiele für Links

Hier ein paar Beispiele, was Ihr noch mit Links machen könnt:

Mail versenden:
mailto:?subject=[NAME]&body=http://coord.info/[CACHECODE]

Mail versenden (mehr Infos):
mailto:?subject=[CACHECODE]%20[CACHENAME]&body=http://coord.info/[CACHECODE]%0D%0A[NAME]:%0D%0A[LATITUDE],%20[LONGITUDE]“>http://coord.info/[CACHECODE]%0D%0A[NAME]:%0D%0A[LATITUDE],%20[LONGITUDE]

Geocache in GCBuddy öffnen:
gcbuddy://add/caches?codes=[CACHECODE]

Geocache-Code mit WhatsApp versenden:
whatsapp://send?text=http%3A%2F%2Fcoord.info%2F[CACHECODE]

Geocache-Code mit Threema versenden:
threema://compose?text=http%3A%2F%2Fcoord.info%2F[CACHECODE]

Wenn Ihr tolle Links erstellt habt und diese hier teilen wollt, mailt sie mir zu.

Umzug Lite zur Pro Version

Im Moment werden die Daten nicht automatisch von der Lite Version zur Pro Version übernommen, sobald Ihr diese erwerbt. Bis ich dies ermögliche hier ein Workaround:

Kopiert innerhalb von iTunes (im Bereich Gerät / Apps) die Datei ‚database.sqlite‘ von der Free-Version auf Euren Computer. Kopiert danach diese Datei wieder in die Pro Version.

Dadurch werden alle Cache Listen und Caches in die Pro Version übertragen. Lediglich die Konfigurationseinstellungen werden nicht übernommen. Aus Sicherheitsgründen müsst Ihr Euren geocaching.com Account neu authentifizieren.

Update (1)

App startet nach Update nicht

Wenn die App direkt nach der Anzeige des Logos abstürzt, handelt es sich sehr sicher um Probleme beim Zugriff auf die Datenbank. Um dieses Problem zu lösen, muss leider die Datenbank gelöscht und neu angelegt werden. Hierbei gibt es zwei Wege, die Neuinstallation und das reine löschen der Datenbank.

Neuinstallation:
Die App mittels iOS löschen (Icon lang antippen und danach das X am Icon drücken). Danach die App aus dem AppStore neu installieren. Dadurch sind alle Daten, inklusive der Karten und Bilder verloren.

Datenbank löschen:
Über iTunes wird lediglich die Datenbank gelöscht. Dadurch sind alle Caches, Cache Listen und lokalen Logs verloren. Jedoch bleibt die Konfiguration, die herunter geladenen Offline Karten und die offline gespeicherten Bilder erhalten. Hierzu bitte folgende Schritte ausführen: Gerät mit iTunes verbinden und auswählen > Oben den Bereich „Apps“ wählen und nach unten zu „Dateifreigabe“ scrollen > „L4C Pro“ oder „L4C Lite“ wählen > Die drei Dateien die mit „database“ beginnen auswählen und mit der Entfernen-Taste löschen.