Looking4Cache als OpenSource

Vielen Dank für die ganzen Rückmeldungen und das Verständnis auf meine Ankündigung, die Entwicklung von L4C einzustellen. Interessant finde ich, wie viele nach einer Weiterentwicklung als Open Source gefragt haben.

Von mir aus gerne! Ich fände es schön, wenn 10 Jahre Entwicklung weiter geführt werden. Ob es dann ’nur‘ um Pflege im Sinne von API oder iOS Änderungen geht, oder um neue Funktionen oder gar ein ganz Level der Entwicklung erreicht, bleibt der nächsten Generation von Entwicklern überlassen.

Ich habe es mittlerweile mit Groundspeak geklärt. Von deren Seite aus kann es unter bestimmten organisatorischen Vorraussetzungen mit anderen Entwicklern weiter gehen. Hierzu gehört das es ein (oder mehrere) Verantwortliche für die API gibt, die das API Agreement unterschreiben und dann die API-Keys für den Zugriff erhalten.

Ob es dann auf eine vollständige Veröffentlichung (ohne API-Keys) auf GitHub oder auf eine ‚geschlossene‘ Dev-Gruppe auf einem privaten git Server hinaus läuft ist noch nicht so ganz klar. Das ist auch etwas, was die neuen Entwickler mit entscheiden sollten.

Vielleicht noch etwas zur Entwicklung an sich. Ich habe L4C in XCode in Objective C geschrieben. Stand heute umfasst es 97.062 Zeilen Code, ohne eingebundene Bibliotheken. Für die Programmierung wird ein Mac benötigt, da XCode nur auf macOS läuft.

Auch müssen ein paar Themen geklärt werden, wie z.B. der Betrieb des Servers (Webseite, Forum, Karten-Generierung & Download) und der Apple AppStore Zugang. Genauso, unter welcher Lizenz L4C veröffentlicht werden soll.

Auch wichtig wird das Thema Support, wie bereits geschrieben wurde. Vielleicht finden sich hier auch ein paar erfahrene Benutzer, die Fragen beantworten können und zwischen Hilfestellung und Bug/Feature-Request unterscheiden, damit das nicht alles bei den Entwicklern landet.

Wenn Ihr Interesse habt euch zu beteiligen, meldet euch bitte. Am besten hier als Kommentar, und einer kurzen Mail an [email protected] damit ich eure Mailadresse habe. Am besten schreibt auch kurz, welche Erfahrung Ihr bereits mit iOS Entwicklung bzw. Objective C habt bzw. wie Ihr euch gerne einbringen wollt.

Ich würde dann, sobald ein paar Meldungen da sind, ein Treffen mit Doodle z.B. per Google Meet organisieren.

4 Kommentare für “Looking4Cache als OpenSource

  1. Sascha Klubert

    Das ist schade…
    Aber vielen Dank für die tolle App.
    Grüße
    Sascha

  2. Ole

    Ich fände schon alleine die Möglichkeit interessant, die App für Android zu Porten.
    Würde mich persönlich als interessierter sehr freuen, wenn die App ohne API-Keys auf GitHub bereit steht, z.B. unter einer CC-Lizenz.

  3. Bernd Rombach

    L4C ist die beste Caching app ever!!!

    Sehr, sehr schade dass du aufhörst 🙁
    Jedoch gibt es mittlerweile sehr viele Nutzer und ich hab die Hoffnung, dass dieses Top Programm als Open Source weiterbestehen wird.

    Hier wäre ich auch bereit, einen jährlichen Nutzungs-Obulus zu entrichten.
    Die Server und die Pflege kosten ja auch Geld.

    Toll wäre auch wenn die neuen Adventure Lab Caches mit aufgenommen werden könnten.

    Na sehen wir mal wo die Reise hingeht.
    So wie das Programm derzeit existiert ist es ja schon supertoll!

    Grüße Bernd

  4. Pollewops

    Nooooo is there life without l4c ?
    I do not want a different spp 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.